Freude und Begeisterung am Umgang mit Kindern

Sich als Betreuer oder Betreuerin zu engagieren macht jungen Menschen Spaß und hilft ihnen sich bei der Berufswahl zu orientieren.

Das Jugendbüro der Stadt Neumarkt bietet für nahezu alle Schulferien ein Betreuungsangebot für Kinder von 7-12 Jahren an. Die Kinder werden sowohl von hauptamtlichen MitarbeiterInnen des Jugendbüros als auch von Jugendlichen und jungen Erwachsenen betreut. Die BetreuerInnen bereiten sich intensiv auf ihre Aufgaben an Schulungswochenenden und Workshops vor. Viele von ihnen sind schon über mehrere Jahre dabei. Ohne dieses Engagement wäre ein derartiges Angebot nicht realisierbar. Während des Pfingstferienprogramms sprachen wir mit Dai, Emira und Natalie über die Gründe ihres Engagements und Erfahrungen.

Dai,  18 Jahre alt, berichtet: „Ich bin das 5. Mal dabei. Mir wurde durch mein Engagement als Betreuer bewusst, dass ich später unbedingt einen Beruf im sozialen Bereich ergreifen möchte, in dem ich mit Menschen oder Kindern arbeiten kann.“ 

Du hast gerade Abitur gemacht, wie geht es nun für dich weiter?

„Ich möchte erst einmal praktische Erfahrungen sammeln. Deshalb bewerbe ich mich als Au pair. Am liebsten würde ich das in Island machen. Danach möchte ich Soziale Arbeit in Regensburg studieren.“

Emira, seit wann bist Du dabei? „Ich bin seit 5 Jahren bei den unterschiedlichsten Ferienmaßnahmen dabei. Sowohl im Sommer als auch mal in den kleineren Ferien.“

Warum engagierst Du dich? „Pure Freude am Umgang mit Kindern. Beruflich hat sich bei mir zwar etwas anderes ergeben. Ich mache eine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin. Aber hier kann ich einfach das tun, was mir mindestens ebenso am Herzen liegt. Es ist wunderbar ganz verschiedene Kinder kennenzulernen.“

Was ist neben der Freude am Umgang mit Kindern bei dieser Arbeit gefragt? „Ich finde es ganz wichtig, flexibel zu sein. Zur Vorbereitung auf die Ferienspiele entwickeln wir verschiedene Aktivitäten, die situativ eingesetzt oder angepasst werden können.

Natalie,17, besucht den Kunstzweig der FOS in Nürnberg. Gemeinsam mit Dai betreut sie eine Gruppe von 12 Kindern. Sie sagt: „Es macht voll Spaß mit den Kindern zu arbeiten! Es ist faszinierend, wie die Kinder sich entfalten können. Wenn sie werken oder etwas selbst gestalten sind sie ganz bei der Sache und können auch mal alles, das was außen herum ist ausblenden. Das Angebot hier ist einfach klasse und tut den Kindern richtig gut.“

Zurück
© 2022 - Jugendbüro der Stadt Neumarkt i.d.OPf. | Datenschutz | Impressum